Micarna AG

Vom Unternehmen investierter Betrag

CHF 215 179.-

Fördermittel ProKilowatt

CHF 86 072.-

Stromeinsparung

2 427 690 kWh innerhalb von 20 Jahren

Kostenwirksamkeit der Fördermittel

3.5 Rp./kWh

Die Micarna ist ein führender Fleischverarbeiter der Schweiz. Mit über 4500 verschiedenen Produkten bietet das Unternehmen eine einmalige Vielfalt mit einer grossen Auswahl an regionalen und saisonalen Delikatessen an. Für seine Kunden in der Schweiz und immer häufiger auch im Ausland. Micarna wurde 1958 durch die Migros gegründet und hat sich während den letzten 50 Jahren zielstrebig weiterentwickelt. Sie beschäftigt heute an 10 verschiedenen Standorten ca. 2300 Mitarbeitende.

Projektbeschreibung

Micarna SA betreibt im Werk Bazenheid eine Industriekälteanlage mit 4200 kW Kühlleistung mit dem Kältemittel Ammoniak zum indirekten Kühlen von Produktionsanlagen und Lagerräumen mit Kühlglykol. Zur Abwärmeverwertung ist in die Anlage auch eine Wärmepumpe von 1100 kW Heizleistung integriert.

Zur weiteren Steigerung der Energieeffizienz sollen nun noch die Antriebsmotoren der Units und der Wärmepumpen ersetzt werden. Die bestehenden Motoren von 2 x 90 kW bei der Wärmepumpe, 4 x 200 kW für die Tandemunits und 1x 355 kW für die Einzelunit haben alle die Effizienzklasse IE 1 mit Wirkungsgraden zwischen 93 und 94 %. Die neu vorgesehenen Motoren haben Effizienzklasse IE4 mit Wirkungsgraden von 96,4 bis 97,1 %.

Der Ersatz der Motoren bedingt eine Zusatzinvestition von CHF 215 000.–. Die gesamte Kälteanlage mit Wärmepumpe benötigte vor der Sanierung rund 3200 MWh/Jahr  Strom. Mit der Verwendung der IE4-Motoren kann der Jahresverbrauch um 121 000 kWh gesenkt werden.

6 Juni 2017
Calcul rapide
À ne pas manquer