EffiWatt Gebäude Wallis (Programme)

Energieeffizienz ist das Thema der Effienergie AG (frühere Gebäudeprogramm AG), die im Jahre 2006 als Tochterfirma der TNC Consulting AG vom Schweizer Solarpionier Thomas Nordmann gegründet wurde.

Die Gebäudeprogramm AG war zuständig für die Vergabe der Fördergelder der Stiftung Klimarappen, dank denen von 2006 bis 2010 die Verbesserung der Wärmedämmung von über 10’000 Liegenschaften in der Schweiz finanziell unterstützt wurde. Im Jahr 2010 übernahm die Gebäudeprogramm AG die Prüfung der Gesuche des neu lancierten nationalen Programms «Das Gebäudeprogramm» und ist seither verantwortlich für die technische, fachliche und administrative Abwicklung zwecks Vergabe der Fördermittel in 13 Kantonen.

Seit 2012 tritt die Gebäudeprogramm AG unter dem Namen «Effienergie» auf und hat die Firmenbezeichnung im Jahr 2015 in «Effienergie AG» geändert. Mit der Neufirmierung fand auch eine Diversifizierung statt. Die Effienergie AG bietet u.a. Energieberatungen, Baubegleitungen, Bauherrenvertretungen sowie die Erstellung von GEAK® Plus und Energienachweisen an.

Programmebeschreibung

Effienergie leitet nun seit mehreren Jahren verschiedene Energieeffizienzprogramme, die durch das Programm ProKilowatt des Bundesamtes für Energie unterstützt werden. Durch das von Effienergie entwickelte Förderprogramm «effiWatt» werden Massnahmen zur Stromeffizienz in den Kantonen Aargau, Freiburg, Jura, Luzern, Neuenburg, Schwyz, Solothurn, Wallis und Zürich unterstützt.

Das spezifische Elektrizitätseffizienzprogramm für das Wallis ist am 1. Oktober 2014 angelaufen und hat sich mit Investitionen zur Senkung des Stromverbrauchs befasst. Sie galt für alle bestehenden Gebäude im Wallis und zielte insbesondere auf den Ersatz von Heizungsumwälzpumpen, Beleuchtung und Elektroboilern ab. Die Firma Effienergie AG war für die Prüfung der Dossiers und die Validierung der Beträge und Auszahlungen der Subventionen zuständig, während der Kanton die Kommunikation und Sichtbarkeit des Programms sicherstellte.

Mit den geförderten Maßnahmen kann der Stromverbrauch in Gebäuden deutlich gesenkt werden. Je nach Maßnahme liegen die Stromeinsparungen zwischen 43% und 81%.

www.effiwatt.ch/vs

Möchten Sie ein Programm einreichen? Klicken Sie hier.

29 Juli 2020