Wettbewerbliche Ausschreibungen zum Stromsparen: Einfachere Projektförderung erfolgreich gestartet

2022 werden zum dreizehnten Mal Wettbewerbliche Ausschreibungen zum Stromsparen im Industrie- und Dienstleistungsbereich und in den Haushalten durchgeführt. Bereits seit Anfang November 2021 können Fördergesuche für die Wettbewerblichen Ausschreibungen 2022 eingereicht werden und zwar mit einem deutlich schnelleren und vereinfachten Gesuchabwicklungsverfahren für Projekte. Die ersten Erfahrungen mit dem neuen Verfahren sind durchwegs positiv.

Für die Eingabe von Projekten gibt es neu keine Stichtage mehr: Projektgesuche können laufend zu einem beliebigen Zeitpunkt eingereicht werden. In der Zwischenzeit liegen die ersten Erfahrungen mit dem vereinfachten Gesuchabwicklungsverfahren für die Projekte vor. Sie sind durchwegs positiv: Von der Möglichkeit der Gesucheinreichung zu einem beliebigen Zeitpunkt wird rege Gebrauch gemacht. Zwischen Anfang November 2021 und Ende Februar 2022 wurden bereits 26 Anträge eingereicht und dies ziemlich gleichmässig verteilt über diesen Zeitraum. Die Umstellung auf eine papierlose, komplett webbasierte Gesucheingabe bewährt sich für alle Beteiligten. Die Wartefrist zwischen Gesucheinreichung und Förderbescheid konnte wie vorgesehen für fast alle Gesuche auf vier Wochen reduziert werden (davor zwei bis drei Monate). So können die Unternehmen ihre ProKilowatt-Projekte einfacher in ihre Planung und Umsetzung von Stromeffizienzmassnahmen einbinden.

 

Erste Förderzusagen liegen bei den Projekten bereits vor

Bis Ende Februar erhielten bereits 12 neue Projekte eine Förderzusage über insgesamt maximal 1.6 Millionen Franken. Das thematische Spektrum der neu geförderten Projekte reicht von der energetischen Sanierung von Beleuchtungsanlagen in einem grossen Spital über die energetische Optimierung der Kühlwasserversorgung auf dem Areal einer Forschungsanlage bis hin zum Ersatz der Antriebsmotoren einer Seilbahn.

Projektgesuche können noch bis spätestens am 16. Oktober 2022 eingereicht werden. Die Fördermöglichkeiten von ProKilowatt sowie das neue Projektverfahren werden für alle Interessierten laufend in Webinaren einfach und anwendungsorientiert erklärt. Die Termine dieser Webinare findet man auf www.prokilowatt.ch im grauen Kasten «Aktuell».

 

Was sind die Wettbewerblichen Ausschreibungen?

Mit dem Instrument der Wettbewerblichen Ausschreibungen unterstützt der Bund Projekte und Programme zur Förderung der Effizienz im Strombereich, die möglichst kostengünstig zum sparsameren Stromverbrauch im Industrie- und Dienstleistungsbereich und in den Haushalten beitragen. So kann durch die im Jahr 2021 neu geförderten Projekte und Programme zukünftig der Stromverbrauch von 16’000 Haushalten eingespart werden. Die Fördermittel werden über einen Zuschlag auf die Übertragungskosten der Hochspannungsnetze finanziert. Für die Abwicklung ist die Firma CimArk SA in Sion im Auftrag des Bundesamts für Energie zuständig.

 

Source: OFEN